Progressive Muskelentspannung (PMR)
nach Dr. Jacobsen

Die Progressive Muskelentspannung ist nach dem Autogenen Training die bekannteste Entspannungsmethode. Der Neurologe Dr. Edmund Jacobson entwickelte die Methode zu Beginn des letzten Jahrhunderts. Die Übungen basieren auf dem Wechsel von An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen. Durch die Wiederholungen verankert sich der Prozess im Nervensystem und kann zu jeder Zeit abgerufen werden.

Der Patient, egal ob Klein oder Groß erlernt eine Entspannungstechnik, die er gezielt im Alltag bei Belastung zur Stressbewältigung anwenden kann.

Gerade in der schnelllebigen Zeit, ist das Erregungslevel meist dauerhaft erhöht. Dabei spielt das Alter keine Rolle.

Wir haben die Situation bereits frühzeitig erfasst und uns entsprechend in diesem Bereich weitergebildet, sodass wir ganzheitlich und individuell mit Ihnen und/oder Ihrem Kind arbeiten können. Fragen Sie einfach bei uns nach. Wir haben auch die Zertifizierung der Krankenkassen erhalten. Dadurch übernehmen diese einen Teil der Kosten. Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte.

An wen richtet sich die Behandlung?

Probanden mit Stressbelastungen, die ein Verfahren zur gezielten Dämpfung der akuten Stressreaktion erlernen und über dessen regelmäßige Anwendung zu vegetativ wirksamer Erholung und Regeneration finden möchten.

Ziel der Maßnahme

Ziel der Maßnahme ist die Modifikation selbstständigen Verhaltens mittels positiver Veränderungen der Stressbewältigung. Durch den Aufbau von Bewältigungs- und Erholungskompetenzen und präventiver Schutzfaktoren sowie der Stärkung persönlicher Ressourcen, sollen chronische Stressfolgen vermieden und das Erregungsniveau gesenkt werden.

Im Verlauf eines Entspannungstrainings wird durch regelmäßiges Üben die selbstständige Auslösung der Entspannungsreaktion gebahnt und für den alltäglichen Einsatz stabilisiert.

Methodik

Der Therapeut vermittelt dem Probanden alleine oder in der Gruppe, praktische Übungen der PMR-Technik. Der Spannungsaufbau, die Anspannungsphase, das Loslassen und die Entspannungsphase wird erklärt, vorgemacht und der Proband probiert aus, spürt und nimmt wahr. Spezielle Körperwahrnehmungsübungen vermitteln dem Proband besseres Körperbewusstsein.

Durch das Einüben der einzelnen Muskelgruppen, wird der Proband im Kurs progressiv sensibilisiert, den Unterschied zwischen angespannter und entspannter Muskulatur wahrzunehmen. Die Endform der PMR, ist die Vergegenwärtigung-Übung, eine rein mentale Übung, bei der jede Form von Anspannung fehlt.

Das intensive Einüben der Muskelgruppen, der Grund- und Aufbaustufe, sowie der kleinen Alltagssequenzen bewirkt eine progressive Spannungsminderung auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene. Der Proband erlernt eine Entspannungstechnik, die er gezielt im Alltag bei Belastungen und zur Stressbewältigung anwenden kann.

Sie möchten einen Termin vereinbaren?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

TERMIN VEREINBAREN