Infos & Wissen

Infos & Wissen2021-10-08T05:29:43+00:00

FAQ

Macht es Sinn noch als Erwachsener ein Neurofeedback-Training zu beginnen?2021-10-06T14:41:34+00:00

Besonders im Erwachsenenalter kann es sinnvoll sein, seine Konzentrationsleistung zu verbessern. Es gibt Untersuchungen die eine Verbesserung der Lern- und Merkfähigkeit bei Neurofeedback gezeigt haben.

Ab welchem Alter ist Neurofeedback möglich?2021-10-06T14:41:29+00:00

Eine strikte Altersgrenze wird nicht gezogen. Gängig ist zurzeit der Schuleintritt als Mindestalter. Individuell kann man an auch mit jüngeren Kindern einen Versuch machen. Ein Höchstalter gibt es nicht, gerade ältere Menschen mit nachlassenden geistigen Fähigkeiten können von Neurofeedback profitieren.

Wie lange hält die Wirkung eines Neurofeedbacktrainings an?2021-10-06T14:41:24+00:00

Neurofeedback gleicht einem längerfristigen Lernprozess, ähnlich dem Schwimmen oder Fahrradfahren lernen. Das Gehirn verändert seine Aktivitätsmuster nachhaltig. Studien konnten die Effekte in umfangreichen Untersuchungen auch deutlich noch nach 6 Monaten zeigen.

Sind die Sitzungen schmerzhaft oder unangenehm?2021-10-06T15:03:53+00:00

Ebenso wie bei Blutdruckmessungen oder dem EKG spürt man keinen Schmerz. Ob etwas unangenehm ist, ist eine sehr persönliche Empfindung. Die überwiegende Mehrheit der Anwender empfindet Neurofeedback nicht als unangenehm.

Wie viele Sitzungen sind notwendig?2021-10-06T15:02:47+00:00

Im Regelfall ist von 15-40 Sitzungen auszugehen. Die Vorgabe für eine Beendigung des Trainings, ist eine messbare Verbesserung der elektrischen Hirnaktivität verbunden mit Verbesserungen der zugrundeliegenden Problematik.

Wie lange dauert eine Sitzung?2021-10-06T15:04:00+00:00

Die Sitzungen dauern mit allen Vorbereitungen ca. 40 – 60 Minuten. Eine Trainingseinheit sollte jedoch im günstigsten Fall 35 min. lang andauern.

Nach oben